You are currently viewing Was ist eine Cryptowährung? Kryptowährung einfach erklärt

Was ist eine Cryptowährung? Kryptowährung einfach erklärt

Eine Kryptowährung ist eine Form der Währung, die man nicht am Geldautomaten abheben und in der Hand halten kann. Sie existiert nur in digitaler Form. Es ist eine schnell wachsende Alternative zum Papiergeld, das von den Regierungen ausgegeben und kontrolliert wird FIAT Geld. 

Sie können Cryptowährungen auf dieselbe Weise verwenden. Geben Sie Cryptowährung aus, indem Sie Käufe tätigen. Übertragen Sie sie an eine andere Person. Tauschen Sie sie gegen FIAT-Geld. Verwenden Sie sie für den Handel. Ihre Kryptowährung wird sicher in Ihrer digitalen Wallet aufbewahrt, Sie können auf diese Wallet von Ihrem mobilen Gerät oder Computer aus zugreifen und sie nutzen. 

Es ist wie Ihre Bankanwendung, die wahrscheinlich auf Ihrem Smartphone installiert wurde. Sie nutzen sie bereits, um Ihre Rechnungen zu bezahlen, Überweisungen zu tätigen oder Einkäufe zu tätigen. Cryptowährungen, Token und Coins werden in den Blockchain-Netzwerken ausgegeben. Es ist eine digitale Datenbank, die Aufzeichnungen über alle finanziellen Transaktionen enthält. 

Wie ein Buchhaltungsjournal, das gleichzeitig in einem großen öffentlich zugänglichen Netzwerk genutzt und geteilt werden kann. Diese Blockchain-Netzwerke sind dezentralisiert und verwenden Cryptographie zur Sicherung von Transaktionen. Das Blockchain-Netzwerk prüft alle Transaktionen.

Wenn eine Person versucht, eine betrügerische Transaktion durchzuführen, wird dies vom Netzwerk erkannt. Und diese Transaktion wird nicht bearbeitet. Das bietet dauerhafte Sicherheit.

In den vergangenen zehn Jahren haben sich Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum zu digitalen Alternativen zu Geld weiterentwickelt, das von staatlichen Stellen ausgegeben wird.

Warum sind Kryptowährungen die Zukunft?

Kryptowährungen sind die erste Alternative zum traditionellen Bankwesen und sie haben enorme Vorteile gegenüber früheren Zahlungsmethoden und traditionellen Anlageklassen. Stellen Sie sich Kryptowährungen als eine Art Geld 2.0 vor – eine neue Art von Geld, das im Internet geboren wurde, wodurch es das Potenzial hat, zur schnellsten, einfachsten, günstigsten, sichersten und universellsten Methode aller Zeiten zu werden, um Vermögenswerte zu tauschen.

  • Kryptowährungen können zum Kauf von Waren und Dienstleistungen verwendet oder im Rahmen einer Anlagestrategie gehalten werden. Sie können jedoch nicht von einer Zentralinstanz manipuliert werden, da es schlicht keine solche Instanz gibt. Ihre Kryptowährung ist und bleibt sicher – egal was auf Regierungsebene geschieht.
  • Digitale Währungen ermöglichen Chancengleichheit, unabhängig von Ihrem Geburts- oder Wohnort. So lange Sie ein Smartphone oder ein anderes Gerät mit Internetverbindung besitzen, verfügen Sie über den gleichen Zugang zu Kryptowährungen wie alle anderen.
  • Kryptowährungen schaffen einzigartige Möglichkeiten zur Erweiterung der wirtschaftlichen Freiheit der Menschen weltweit. Die Tatsache, dass digitale Währungen im Prinzip keine Grenzen kennen, fördert den freien Handel, sogar in Ländern, welche die Finanzen ihrer Bürgerinnen und Bürger rigoros kontrollieren. An Orten, wo das Hauptproblem Inflation lautet, können Kryptowährungen eine Alternative zu gescheiterten Fiat-Währungen für Ersparnisse und Zahlungen bieten.
  • Im Rahmen einer breiter gefassten Anlagestrategie gibt es verschiedenste Möglichkeiten, Kryptowährungen beizumischen. Ein Ansatz ist, eine Kryptowährung wie beispielsweise Bitcoin zu kaufen und zu halten, die im Jahr 2008 praktisch wertlos war und heute einen Wert von Tausenden von Dollar pro Coin hat. Eine weitere Möglichkeit wäre eine aktivere Strategie, der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen, die volatile Phasen durchlaufen.

Wie funktionieren Kryptowährungen?

Bitcoin ist die erste und bekannteste Kryptowährung, allerdings nicht die einzige es gibt Tausende von verschiedenen Kryptowährungen. Viele davon, wie zum Beispiel Litecoin und Bitcoin Cash, haben die wesentlichen Eigenschaften von Bitcoin übernommen, erproben aber neue Möglichkeiten bei der Verarbeitung von Transaktionen.

Andere wiederum bieten eine breitere Palette an Funktionen. Ethereum beispielsweise kann zur Ausführung von Anwendungen und zur Erstellung von Verträgen verwendet werden. Alle vier beruhen jedoch auf einem Konzept namens Blockchain, was von entscheidender Bedeutung ist, wenn man die Funktionsweise von Kryptowährungen verstehen will.

  • Grundsätzlich ist eine Blockchain eine Liste von Transaktionen, die jeder einsehen und überprüfen kann. Die Bitcoin-Blockchain ist beispielsweise ein Register, das aufzeichnet, wenn jemand Bitcoin sendet oder erhält.. Diese Transaktionsliste ist von grundlegender Bedeutung für die meisten Kryptowährungen, da sie sichere Zahlungen zwischen Personen ermöglicht, die sich gegenseitig nicht kennen, ohne dass dabei eine externe Prüfstelle, wie zum Beispiel eine Bank, zum Einsatz kommt.
  • Die Blockchain-Technologie ist auch deswegen spannend, weil sie jenseits von Kryptowährungen viele Einsatzmöglichkeiten bietet. Blockchains werden in der medizinischen Forschung eingesetzt, zur Verbesserung der gemeinsamen Nutzung von Patientendaten, zur Verschlankung von Lieferketten, zur Stärkung des Datenschutzes im Internet und in vielen anderen Anwendungsbereichen.
  • Die Grundprinzipien hinter Bitcoin sowie der Bitcoin-Blockchain wurden erstmals in einem Ende 2007 veröffentlichten Whitepaper einer Person oder Gruppe mit dem Namen Satoshi Nakamoto veröffentlicht.
  • Der Blockchain-Ledger, eine Art Kontobuch, ist über alle Computer im Netzwerk verteilt, welche laufend überprüfen, ob die Blockchain korrekt ist. Das bedeutet, dass es keinen zentralen Tresor, kein zentrales Unternehmen und keine zentrale Datenbank gibt, die anfällig für Hackerangriffe, Diebstahl oder Manipulationen sind.

Was kann man mit Kryptowährungen anfangen?

Es gibt eine breite Palette an Anwendungen für Kryptowährungen und im Laufe der Zeit kommen immer neue hinzu. Nachstehend finden Sie als Starthilfe einige Anregungen, von Alltagsaktivitäten bis hin zur Erkundung neuer technologischer Grenzbereiche:

  • Einkaufen: Viele Händler weltweit akzeptieren Kryptowährungen.
  • Spenden für einen guten Zweck: Das Spenden und das Akzeptieren von Kryptowährungen haben Vorteile, und viele gemeinnützige Organisationen akzeptieren Bitcoin-Spenden.
  • Verschenken: Kryptowährungen sind ein hervorragendes Geschenk für Freunde und Familienangehörige, die sich für neue Technologien interessieren.
  • Trinkgeld: Autoren, Musiker und andere Verfasser von Online-Inhalten hinterlassen manchmal ihre Bitcoin-Adresse oder einen QR-Code am Ende ihrer Artikel. Wenn Ihnen ihre Inhalte gefallen, können Sie mit einem kleinen Krypto-Betrag Danke sagen.
  • Reisen weltweit. Da Kryptowährungen nicht an ein bestimmtes Land gebunden sind, kann das Reisen mit Kryptowährungen die mit Geldwechselvorgängen verbundenen Kosten senken. Es gibt bereits eine aber stetig wachsende Community von selbsternannten „Krypto-Nomaden“, die auf Reisen in erster Linie oder in manchen Fällen ausschließlich mit Kryptowährungen bezahlen.
  • Kaufen Sie Besitztümer in einer virtuellen Spielwelt. Decentraland, das ebenfalls auf der Ethereum-Blockchain aufsetzt, ist die erste virtuelle Welt, die sich vollständig im Besitz seiner Nutzer befindet. Nutzer können Grundstücke, Kleidung für Avatare und verschiedene andere Gegenstände kaufen, verkaufen, und nebenbei in virtuellen Nachtclubs feiern oder sich in virtuellen Kunstgalerien unter die Leute mischen.
  • Entdecken Sie die dezentrale Finanzierung, auch DeFi genannt. Eine breite Palette an neuen Unternehmen verfolgt das Ziel, das gesamte weltweite Finanzsystem nachzubilden. Angefangen von Investitionen in Strukturen, die Anlagefonds ähneln, bis hin zu Mechanismen für die Kreditausgabe /Aufnahme und weit darüber hinaus, ohne jegliche Zentralinstanzen.

Disclaimer

Disclaimer: Jeder Handel trägt ein Risiko mit sich. Die Inhalte unserer Webseite dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen keine Investmentberatung oder eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Finanzieller Rat sollte immer wenn möglich von Finanzexperten eingeholt werden. Eine Haftung oder Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird nicht übernommen.